• 13 /
    17°C

    21. Okt 2019
Das Rathausfoyer

Aufenthaltserlaubnis, Familiennachzug

Inhalt

Allgemeine Informationen

Die Aufenthaltserlaubnis ist ein zeitlich befristeter Aufenthaltstitel und kann Ihnen als Ausländer zum Zweck der Familienzusammenführung im Bundesgebiet erteilt werden.

Zusammen mit der Erteilung der Aufenthaltserlaubnis entscheidet die Ausländerbehörde mit Zustimmung der jeweiligen Arbeitsagentur gleichzeitig über die Erlaubnis zur Ausübung einer Beschäftigung. Eine Arbeitserlaunbis ist nicht mehr erforderlich.

Die Aufenthaltserlaubnis stellt ein befristetes Aufenthaltsrecht für das Bundesgebiet dar und kann verlängert werden.

Voraussetzungen
Sie selbst sind
a) Ehegatte oder Kind eines deutschen Staatsangehörigen oder
b) Sie sind Ehegatte eines Ausländers im Bundesgebiet.

Hinweise
Zur zügigen Bearbeitung Ihres Anliegens vereinbaren Sie bitte unter der Telefonnummer 365-2828 und 365-2727 eine Terminvergabe, in Einzelfällen auch nachmittags.

Informationen zum Aufenthaltsrecht erhalten Sie im Internet unter:

Aufenthaltsgesetz, Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet
Aufenthaltsverordnung, Verordnung zur Durchführung des Aufenthaltsgesetzes
FreizügG/EU 2004, Gesetz über die allgemeine Freizügigkeit von Unionsbürgern
Allgemeine Information zur Zuwanderung

 

 

Wichtig!
Anträge auf Aufenthaltserlaubnis, Beschäftigungserlaubnis und Begleitdokumente für eine Verpflichtungserklärung können Sie sich hier herunterladen:
 Aufenthaltserlaubnis Antrag [100 kB]
 Ausländerbeschäftigung Vordruck [28 kB]
 Begleitdokument Verpflichtungserklärung [216 kB]

 

Bitte beachten Sie, dass pro Kunde und Angelegenheit nur ein Termin gebucht werden darf. Bei Mehrfachbuchungen werden alle Termine gelöscht.


Notwendige Unterlagen

für den Fall a)
(Ehegatte oder Kind eines deutschen Staatsangehörigen)

  • Meldebestätigung
  • Antrag auf Erteilung bzw. auf Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis
  • Reisepass
  • Biometrisches Passbild
  • Heiratsurkunde, bei Kind Geburtsurkunde (ggfl. übersetzt oder mit Apostille)
  • gemeinsame Vorsprache beider Ehegatten

 

im Fall b)
(Ehegatte eines Ausländers im Bundesgebiet)

  • Meldebestätigung
  • Antrag auf Erteilung bzw. auf Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis
  • Reisepass
  • Biometrisches Passbild
  • Heiratsurkunde (ggfls. übersetzt und legalisiert oder mit Apostille)
  • Mietvertrag
  • Einkommensnachweise der letzten drei Monate
  • Krankenversicherungsnachweis
  • Bestätigung des Arbeitgebers über bestehendes Arbeitsverhältnis
  • gemeinsame Vorsprache beider Ehegatten

Formulare

Aufenthaltserlaubnis Antrag

Besonderheiten

 

 


Standort

Ausländerbehörde - Rathaus Nord
Gebäude C (Eingang Morlauterer Straße)
Benzinoring 1
67655 Kaiserslautern

Ansprechpartner

Herr Adelmann

Frau Weit


Verwandte Dienstleistungen

Aufenthaltserlaubnis für Ausländerinnen und Ausländer
Aufenthaltserlaubnis, Ausbildung
Aufenthaltserlaubnis, Erwerbstätigkeit
Aufenthaltserlaubnis, Humanitäre Gründe


Dienstleistungsgruppen


Alle Dienstleistungen
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern