• 13 /
    17°C
    ,
    18. Jun 2019
Das Rathausfoyer

Personalausweis, vorläufiger

Inhalt

Allgemeine Informationen

Der vorläufige Personalausweis wird ausgestellt, sofern aufgrund der langen Bearbeitungszeit in der Bundesdruckerei eine rechtzeitige Herstellung des endgültigen Ausweispapieres nicht mehr möglich ist. Der vorläufige Personalausweis kann sofort mitgenommen werden.

Die Gültigkeitsdauer vorläufiger Personalausweise beträgt höchstens 3 Monate. Eine Verlängerung der Gültigkeit ist nicht möglich.

Voraussetzungen
Der Antragsteller muss bereits einen endgültigen Personalausweis beantragt haben.

Wegen der notwendigen Unterschrift und der Überprüfung der Identität muss der Antragsteller persönlich erscheinen.

Bei Minderjährigen unter 16 Jahren muss der Antrag vom gesetzlichen Vertreter (Vater, Mutter oder Vormund) unterschrieben werden. Bei nicht getrennt lebenden Eltern genügt es jedoch, wenn nur ein Elternteil mit seinem Ausweis erscheint und schriftlich erklärt, dass der andere Elternteil mit der Antragstellung einverstanden ist.

Hinweise
Der Antrag für einen vorläufigen Personalausweis wird grundsätzlich aus dem Datenbestand des Melderegisters erstellt. Um gegebenenfalls unterschiedliche Daten aufklären zu können, sollten vorsorglich eine Geburts-, Heiratsurkunde oder Stammbuch mitgebracht werden. Dies dient der korrekten Ausstellung des Personalausweises. Bei künftigen Anträgen ist die Vorlage einer solchen Urkunde entbehrlich.

www.bundesdruckerei.de
www.auswaertiges-amt.de
www.bmi.bund.de


Notwendige Unterlagen

Ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild (Größe 35x45 mm ohne Rand, ohne Kopfbedeckung, Frontalaufnahme).

Der bisherige Personalausweis ist mitzubringen. Ist dieser Ausweis verloren gegangen, sind zum Nachweis der Identität sonstige Identitätspapiere, z. B. Reisepass, Geburts- oder Heiratsurkunde, Stammbuch, mitzubringen.

Bei Spätaussiedlern sind zusätzlich der Registrierschein, die Bescheinigung über die Spätaussiedlereigenschaft nach § 15 Bundesvertriebenengesetz und Bescheinigung über Namensänderung mitzubringen.


Gebühren

vorläufiger Personalausweis
10,00


Rechtsgrundlagen

Gesetz über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis , Verordnung über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis, Personalausweisgebühren-verordnung


Standort

Bürgercenter
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2538
  • 0631 365 - 2772
  • buergercenter@kaiserslautern.de
  • Öffnungszeiten
  • Mo - Mi
    08:00 - 16:00 Uhr
    Do
    09:00 - 18:00 Uhr
    Fr
    08:00 - 12:00 Uhr
    Bitte beachten Sie evtl. Hinweise auf der Startseite.

    Annahmestopp vor Ablauf der Öffnungszeit möglich. Bei den Öffnungszeiten des Bürgercenters handelt es sich um Bearbeitungszeiten und nicht um Kundenannahmezeiten. Bitte ziehen Sie daher die aktuelle Wartezeit (siehe Startseite www.kaiserslautern.de) vom Öffnungszeitende ab. Dies stellt dann die letztmögliche Kundenannahmezeit dar. Bitte beachten Sie, dass montags ganztägig und donnerstags ab 16:00 Uhr der Besucherandrang am höchsten ist und daher mit langen Wartezeiten zu rechnen ist.


Dienstleistungsgruppen


Alle Dienstleistungen
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern