• 17 /
    23°C
    ,
    20. Jun 2019
Stadtansicht von Kaiserslautern in der Abenddämmerung
Modemeile

Mode Meile Logo

Die Mode Meile erstreckt sich vom Eingang der Schneiderstraße bis zur Kreuzung mit der Alleestraße.

Hier finden sich wie der Name schon sagt, hochwertig inhabergeführte Modegeschäfte wie Extra, Francoise, SIC, Little Diggers oder Hosenstudio Wolf aber auch Schmuck und Accessoires-/ Schmuck-Geschäfte wie Bags & More, Goldschmiede Berberich und das Trauringstudio Lunagold. Hier werden Sie in stilvoller Einrichtung individuell und kompetent beraten und können sich auf ein echtes Einkaufserlebnis einstellen. Im Bereich Mode wird für jeden Geldbeutel das passende angeboten. Von Kinder- und Jugendmode über Freizeitmode bis hin zum Herrenanzug und Abendkleid ist für jedes Alter und jeden Anlass gesorgt. Passend dazu können Sie sich auch noch bei einem der zahlreichen Friseursalons in angenehmer Atmosphäre den entsprechenden Haarschnitt abholen.
Blick in die Schneiderstraße/Kreuzung Altenhof
© Citymanagement
die Schneiderstraße mit ihren Modegeschäften
© Citymanagement


Das sagen die Lautrer. Ich gehe u.a. in meine Lieblingsläden weil:

„das Ambiente und das Personal gewöhnlich toll und besonders ist.“;

„die Auswahl und die freundliche Beratung hier fantastisch sind und ich dafür gerne die 90km fahre.“

 

Geheimtipp: Architektur

Die Architektur der 50er und 60er Jahre kommt immer stärker in Mode. Warum dies der Fall ist, zeigt die Mode Meile sehr eindrucksvoll. Schon an der Eingangssituation vom Rathaus her kommend wird an der Kreuzung zum Altenhof eine besondere Torsituation durch die beiden Kopfgebäude gebildet. Mit strahlend weißen Kalksteinplatten und monument-ähnlicher Kubatur. An der Kreuzung Riesenstraße setzt sich diese Architektur fort. Über dem Kugelbrunnen thront ein über 20 Meter hohes Gebäude mit der gleichen Kalksteinfassade. Diesmal aber ergänzt durch einen grau abgesetzten Erkerbau. Den Abschluss bildet das Gebäude, in dem ehemals das traditionsreiche Modehaus Söllner untergebracht war. Die Kunstbacksteinfassade wird heute noch mit der nostalgischen Leuchtreklame des Modehauses geschmückt.